Der Heilige Geist ist kein Almosen!

Das Wort Gottes enthält die Essenz seines Geistes, damit die Menschen wissen, wie sie ihr Leben in dieser Welt führen, wie sie Entscheidungen treffen und ihre Zukunft planen können. Nur der Heilige Geist ist in der Tat in der Lage, dies im Leben eines jeden Menschen zu tun. Aber leider geht es vielen Menschen nicht um den Willen Gottes, sondern um die Befriedigung ihrer eigenen Wünsche und Launen. Wenn sie also in die Kirche gehen, erscheinen sie Gott wie Kinder, die nach Süßigkeiten oder Geschenken fragen.

Die Menschen wenden sich heute verzweifelt an Gott, weil sie Lösungen für ihre Probleme suchen. Sie erkennen nicht, dass sie „dem Wind hinterherlaufen“ und dass sie eigentlich ihre Intelligenz und ihren Glauben einsetzen und so denken sollten, wie Gott denkt, denn nur so werden sie siegreich sein. Wer etwas von Gott erreichen will, muss sich an seinem Wort festhalten.

Es gibt Menschen, die den Heiligen Geist wollen, aber nicht, um von ihm geleitet zu werden und einen Charakter wie Gott zu haben, sondern um anderen zu sagen, dass sie ihn haben und in den Sprachen der Engel sprechen. Sie konzentrieren sich auf die Segnungen und nicht auf den Segensspender. Sie verlassen die Kirche auf dieselbe Weise, wie sie sie betreten haben, sie sind dieselben Geschöpfe, denn sie wissen nur, wie man um Dinge bittet, aber nicht um den Heiligen Geist, der unendlich viel größer ist als alles. Auf diese Weise empfangen sie ihn nicht, weil sie Gott nicht davon überzeugt haben, dass sie ihn wirklich wollen, denn ihre Bitte ist „halbherzig“, ohne Aufrichtigkeit.

Das bedeutet also, dass Gott seinen Geist nicht auf Sie ausgießen wird, wenn Sie ihn nicht wirklich mit Ihrer Seele und Ihrem Geist davon überzeugen, dass Sie ihn wollen. Bevor Sie Gott, der Kirche oder den Menschen die Schuld geben, prüfen Sie, wie Sie Ihre Bitte an Ihn gerichtet haben, denn wenn Sie vor dem Altar Gottes „alles oder nichts“ tun, beweisen Sie Ihm, dass Sie Ihn wirklich wollen und Ihn somit empfangen. Sie werden Ihn also nur empfangen, wenn Sie Ihr Blut und Ihre Kraft darauf verwenden, Ihn von diesem Wunsch zu überzeugen.

Quelle: Universal.org